Palliative Beratung Wir beraten Sie gerne

Während einer schweren Erkrankung kann es bei Betroffenen zu sehr belastenden Symptomen kommen. Dies führt auch bei Angehörigen zu Überlastung und Unsicherheit. 

Unser palliatives Beratungsangebot (palliare = ummantelt = ganzheitlich) richtet sich an schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige. Unsere hauptamtlichen Palliativfachkräfte beraten Sie zu den Themen Schmerzlinderung und Linderung von anderen Symptomen. Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines tragfähigen Netzwerkes und stellen Kontakte zu den entsprechenden Institutionen her. Unser Anliegen ist es, schwerstkranke Menschen auf ihrem letzten Weg würdevoll zu begleiten und ihnen die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen.

Ihre Ansprechpartner des Hospizvereins Tel: 0831 960858-0 | info@hospiz-kempten.de | Mo bis Fr: 9 bis 12 Uhr

Birgit Prestel

Leitende Koordinatorin, Palliativfachkraft

Christine Vocke

Koordinatorin, Palliativfachkraft

Sandra Bär

Koordinatorin, Leitung Trauerbegleitung, Palliativfachkraft

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.